Für AlleFür Betroffene
Sie sind hier: Home > Für Betroffene > FAQ

FAQ


Wer oder was ist Wunschkind?

Wunschkind e.V. ist der Verein der Selbsthilfegruppen für Fragen ungewollter Kinderlosigkeit. Er wurde 1995 gegründet.

Wie finanziert sich Wunschkind?

Wunschkind e.V. finanziert sich ausschließlich über Spenden und Mitgliedsbeiträge.

Was ist eine Kinderwunschbehandlung?

Eine Kinderwunschbehandlung ist ein medizinisches Heilverfahren zur Herbeiführung einer Schwangerschaft.

Wo kann ich eine Kinderwunschbehandlung durchführen lassen?

Die Behandlungen werden in Krankenhäusern oder freien Praxen durchgeführt. Die Behandlungskosten bei Krankenhäusern und freien Praxen unterscheiden sich.

Was kostet eine Kinderwunschbehandlung?
Ein Behandlungszyklus kostet je nach der notwendigen Behandlungsmethode zwischen 3.000 (IVF) und 3.600 Euro (ICSI). Für miteinander verheiratete Paare übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen bei den ersten drei Behandlungsversuchen 50 Prozent der Kosten. Mehr Informationen finden Sie hier


Welche Kosten kommen auf Unverheiratete zu?
Die Krankenkassen übernehmen nur bei verheirateten Paaren teilweise die Kosten für eine Kinderwunschbehandlung. Unverheiratete tragen die vollen Kosten einer Behandlung.


Werden Kinderwunschbehandlungen nach einer Sterilisation erstattet?
In aller Regel zahlen die Kassen NICHT, da die Sterilisation als freiwillige Maßnahme gilt, zu der man sich aus freien Stücken entschieden hat und daher zahlen die Kassen nicht  für das Rückgängigmachen oder die nun nötige künstliche Befruchtung. Man kann versuchen, mit der Kasse auf dem Kulanzwege zu einer Einigung zu kommen, wenn man  z.B.  ein ärztliches Gutachten bekommt, aus dem hervorgeht, dass die Maßnahme keine freiwillige Entscheidung war, sondern zum damaligen Zeitpunkt aus medizinsicher oder psychologischer Sicht NOTWENDIG war. In solchen Fällen zahlen die Kassen bisweilen.


Wie finde ich ein Kinderwunschzentrum in meiner Nähe?
In Deutschland gibt es 131 Kinderwunschzentren. Um ein Zentrum in Ihrer Nähe zu finden nutzen Sie bitte nutzen Sie unsere Suchfunktion für Kinderwunschzentren


Welche Erfolgsquoten haben die einzelnen Praxen und Krankenhäuser?
Die einzelnen Praxen veröffentlichen bislang ihre Zahlen nicht, so dass wir keine verlässlichen Aussagen zu den Erfolgsquoten machen können. Die Daten werden nur anonym im jährlichen DIR erfasst und können dort eingesehen werden - allerdings ohne Hinweis auf die zugehörigen Praxen.


Wo finde ich eine Liste mit ausländischen Kinderwunschzentren?
Als ehrenamtlicher Verein können wir keine Liste verlässlich pflegen, die über das sich ständig ändernde Angebot von ausländischen Kinderwunschzentren sowie deren Preise und Wartezeiten eine umfassende Auskunft erteilt. Da wir keine halben oder falschen Informationen herausgeben wollen, verweisen wir Sie bei dieser Frage direkt an  www.klein-putz.de


Warum empfiehlt Wunschkind keine Kinderwunschzentren?
Da die Arztwahl eine sehr individuelle Wahl ist, kann ein Außenstehender in diesem Punkt keine kompetente Empfehlung geben.

Warum hat Wunschkind eine kostenpflichtige 01805-Nummer?
Für uns als gemeinnütziger Verein ist diese Lösung die bislang kostengünstigste unter den verschiedenen Anbietern, die die erforderlichen Leistungen - wie z.B. die Möglichkeit des Umroutens auf die entsprechenden Mitarbeiter-Nummern, die Möglichkeit der Statistik Abfrage etc. - zur Verfügung stellt.

Was ist die Initiative Wunschkind – Zukunft für Deutschland?
Die Initiative Wunschkinder – Zukunft für Deutschland wurde von Wunschkind e.V., dem Verein der Selbsthilfegruppen für Fragen ungewollter Kinderlosigkeit, gegründet. Ziel der Initiative ist es, die Öffentlichkeit über die Problematik ungewollter Kinderlosigkeit zu informieren, die gesellschaftliche Unterstützung für Kinderwunschpaare zu fördern sowie den Zugang zu medizinischer Behandlung für betroffene Paare nachhaltig zu verbessern. Unterstützt wird die Initiative durch Vertreter aus Politik, Medizin und Wissenschaft, den Unternehmen MSD und Ferring Arzneimittel GmbH sowie Betroffene.

Suche