Für AlleFür Betroffene
Sie sind hier: Home > Für Betroffene > Kosten

Kinder kosten Geld – Kinderwunschbehandlungen leider auch


Die Kosten für Kinderwunschbehandlungen lassen sich nicht allgemein gültig beziffern. Sie hängen ab von Faktoren wie der genauen Diagnose, den notwendigen Medikamenten, der gewählten Praxis oder Klinik und individuellen Vereinbarungen und Programmen der Krankenkassen.

Fest steht allerdings, dass mit der Gesundheitsreform 2004 die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen für Kinderwunschbehandlungen deutlich reduziert wurden. Seitdem müssen Paare 50 Prozent der Kosten für die ersten drei Versuche und die kompletten Kosten für den vierten und weitere Versuche übernehmen. Eine Situation, die vielen Paaren die Entscheidung für ihr Wunschkind deutlich erschwert.

Eine kleine Erleichterung bietet eventuell die steuerliche Absetzbarkeit der Behandlungskosten. Sie kann allerdings nicht von jeder behandelten Person in Anspruch genommen werden.


Wunschkind e.V. setzt sich für eine finanzielle Entlastung von Kinderwunschpaaren ein. Deswegen haben wir gemeinsam mit unseren Partnern die Initiative Wunschkind – Zukunft für Deutschland ins Leben gerufen und setzen uns für ein partnerschaftliches Modell der Finanzierung von Kinderwünschen ein.





Suche