Keine Louise – Guyer, Lydia

Nur die anderen kriegen Kinder.

Unfreiwillige Kinderlosigkeit ist, gerade im Zeitalter der medizinischen All-Mach(t)-barkeit, ein brennendes Thema. Lydia Guyer hat – als direkt Betroffene – aus persönlicher Sicht darüber geschrieben. Ihr Buch ermöglicht Solidarisierung mit Paaren, die müde und stumpf geworden sind, vom Warten, von ärztlichen Untersuchungen, der Trauer, der Wut. Sie zeigt, wie wichtig es ist, daß unfreiwillig kinderlose Paare Trauerarbeit leisten, um frei zu werden für neue Perspektiven.

Das Buch ist im Zytglogge Verlag erschienen (ISBN 3-7296-0551-8, www.buecher.de)

Lydia Guyer-Bucher, geb. 1945, Lehrerin Sprachstudien in England und Amerika, Arbeit mit straffälligen Jugendlichen, Mitglied des Bundesleistungsteam von Blauring/Jungwacht. Ausgedehnte Reisen durch Ostafrika, Zentralamerika und Indonesien. Journalistin und Kinderbuchautorin („Said“, „Als Wendelin kam“). Absolventin des European Womens College, Zürich; engagiert sich für Frauenfragen; lebt in Buttisholz LU.