Samen-, Eizell- und Embryonenspende

Samen- und Eizellspende

In Bearbeitung.

Embryonenspende

Für Paare, bei denen jegliche Behandlung mit eigenen Eizellen und Samenzellen nicht mehr sinnvoll bzw. möglich ist, stellt die Embryonenspende eine Alternative dar. Embryonen werden von Paaren gespendet, deren Embryonen nach einer erfolgreich abgeschlossenen Kinderwunschbehandlung und bei abgeschlossener Familienplanung immer noch eingefroren gelagert sind.

Die Embryonenspende erfolgt anonym, d.h das Spenderpaar und die Wunscheltern kennen einander nicht! Für die strikte Einhaltung dieser Anonymität zwischen Embryonenspenderpaar und Wunscheltern trägt das behandelnde Kinderwunschzentrum Sorge. Die genetische Nachverfolgbarkeit ist gewährleistet, und das geborene Kind kann die Dokumentation zu gegebener Zeit in einem Notariat erfragen. In Deutschland ist eine Embryonenspende und die Annahme einer solchen Spende über das Netzwerk Embryonenspende möglich.

Auf der Internetseite www.netzwerk-embryonenspende.de erhalten Sie weitere Informationen, insbeseondere über die teilnehmenden Kinderwunschzentren, und über die Anforderungen an Spender- und Empfängerpaare.