Ein Gedanke zu „Mitgliederversammlung 2020“

  1. Hallo! Ich bin Leidtragende eines unerfüllten Kinderwunsches in Baden- Württemberg. Mein Mann ist unfruchtbar, wegen einer Mumps Infektion in der Kindheit. Für unseren Kinderwunsch haben wir 20.000 Euro ausgegeben. Bei der wir von keiner Krankenkasse richtig unterstützt werden, da wir bei einer TESE bei meinem Mann nichts gefunden wurde und wir auf eine Samenspende ausweichen mussten. Diese Ungerechtigkeit gibt es nur im Deutschen Staat in Baden Württemberg. Andere bekommen in Deutschland Abtreibungen bezahlt und bekommen im nächsten Monat wieder Kinder. Ich bin für Gleichberechtigung und das es für solche Männer bei der Krankenkasse als Krankheit anerkannt wird! In Anderen Bundesländern können sogar Heterologe Paare Kinder bekommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.