Andreas Fulterer am 26. Oktober 2016 verstorben

Andreas Fulterer erfüllte keineswegs Kuschel-Klischees, mit denen Schlagersänger bisweilen behaftet sind. Musik war für den Südtiroler Sänger eine Herzensangelegenheit und entsprechend hoch die Ansprüche an das eigene Schaffen – auch oder gerade nach Jahrzehnten im Geschäft.

Wir hatten mit Herrn Fulterer Kontakt aufgenommen und nachgefragt wie er zu diesem Kinderwunsch-Lied und diesem Text gekommen ist und ob er sich vorstellen könnte, die Belange der Betroffenen als „Prominenter“ zu unterstützen, um die Öffentlichkeit auf die unsere Probleme aufmerksam zu machen.

Hier die Antwort von Herrn Fulterer:

Liebe Frau Ziegler,

Ihre Zeilen haben mich sehr berührt, es war für mich ein emotionaler Moment, als ich sie gelesen habe.
Nun zu Ihren Fragen:

Wie ist es zu diesem Lied gekommen?

Bei jedem Konzert mit meiner Band sage ich zu meinem Publikum:
„Sollte irgend jemand eine Geschichte oder ein Thema haben, wo es sich lohnt, ein Lied zu schreiben, erzählt oder schreibt es mir!“
So kam es, dass ich einige Briefe über dieses sensible Thema bekam.

Ich habe lange überlegt, ob man das überhaupt machen kann, wobei ich ja selbst nicht betroffen bin, aber doch mein Umfeld!

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Verein alles Gute, viel Glück und Erfolg im neuen Jahr.

Möge für viele „Ihr größter Wunsch“ in Erfüllung gehen!

Liebe Grüße aus Südtirol

Andreas Fulterer

Hier können sie sich das Lied anhören:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.